Tafel_zugeschnitten.jpg
Alle GemeinschaftenAlle Gemeinschaften

Bildungsangebote für alle Gemeinschaften

Psychosoziale Notfallversorgung

Das 14. PSNV-Forum des DRK-Landesverbands Badisches Rotes Kreuz findet, nachdem die Veranstaltung im März 2020 abgesagt werden musste, am 23. Oktober 2021 in Freiburg statt. In diesem Jahr bilden die Zielgruppen, an die sich die Arbeit der PSNV richtet, den Schwerpunkt des Forums.
Den Einführungsvortrag "KiKat-Kind in Katatstrophe" hält Dr. Verena Blank-Gorki, ehemalige stellvertretende Leitung des Projekts "Kind und Katastrophe" (www.kikat.de) . Kinder und Jugendliche erleben Katastrophen und andere komplexe Gefahren- und Schadenslagen anders als Erwachsene. Je nach Alter und Entwicklungsstand haben sie spezielle Bedürfnisse und Bedarfe. Ebenso sind sie als besonders verwundbare Risikogruppe zu betrachten, wenn es um die psychischen Folgen solcher Ereignisse geht. Basierend auf der Studie, die von September 2016 bis Februar 2020 vom Bundesamt für Bevölkerungschutz und Katastrophenhilfe sowie dem Bundesinnenministerum gefördert wurde, liegen nun zahlreiche konkrete Handlungsempfehlungen vor, die zukünftig von Einsatzorganisationen, Kommunen, Kreisen sowie dem Bund und den Ländern umgesetzt werden sollen. Der Vortrag stellt das Forschungsprojekt und dessen Empfehlungen in einem praxisbezogenen Überblick vor.

In guter Tradition werden am Vormittag im Anschluss an den Einführungsvortrag und am Nachmittag jeweils zehn Workshops zu einer Vielzahl interessanter Themen angeboten. Alle Teilnehmenden können zwei Workshopwünsche plus zwei Alternativwünsche bei der Anmeldung benennen.

Der Flyer "Unterschiedliche Zielgruppen der PSNV - 14. PSNV-Forum" ist hier zum Herunterladen hinterlegt.

Hier geht es zum Download des Anmeldeformulars.

Mitgliederbindung und Mitgliederaktivierung in Corona-Zeiten

Die Landesbereitschaftsleitung hat mit der Landesgeschäftsstelle eine Online-Schulungsreihe für aktive Rotkreuzmitglieder aufgelegt. Sie haben so die Möglichkeit auch in dieser Zeit, in der wenig oder keine Präsenztermine möglich sind, sich über aktuelle Themen der Rotkreuzarbeit zu informieren. Geplant ist eine lose Reihe, zweimal monatlich, die rotkreuzeigene Referentinnen und Referenten gestalten.
Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Online-Angebote im Oktober 2021
Alle Angebote finden statt auf:
https://treffen.drk-baden.de/b/and-5tj-sfx-hy5

Einweisung Infektionsschutzgesetz
20. Oktober 2021 / 19:00 – 20:30 Uhr
Referent: Sascha Koffer

Jährliche Einweisung in das Infektionsschutzgesetz nach §§ 42 + 43. Eine
Bescheinigung über die Teilnahme wird ausgestellt.

Verschwörungsmythen aus psychologischer Sicht
26. Oktober 2021 / 19.00 h - 20.30 h
Referent: Pascal Koffer

Die pandemische Lage in Deutschland hat naturgemäß bei allen Menschen viele Fragen aufgeworfen. Woher kommt das Virus, wie konnte es sich so schnell verbreiten, wie wurde so eine Pandemie überhaupt erst möglich, wie gehen wir zukünftig mit so einer Situation um? Berechtigte Fragen, denen nur wissenschaftlich beizukommen ist. Allerdings ist, wie immer in solchen Situationen, Tür und Tor offen für so genannte Verschwörungsmythen, die „Erklärungen“ anbieten, die außerhalb einer rationalen oder wissenschaftlichen Betrachtung liegen. Wie entstehen solche Mythen/Verschwörungstheorien? Was geht in Menschen psychologisch vor, die die „Schuld“ der Pandemie bei z.B. Bill Gates oder „den Eliten“ suchen. Oder die sogar glauben, dass das Virus gar nicht existiert und nur genutzt wird um eine Diktatur zu begründen? Ein spannendes Thema, was eine hohe Aktualität besitzt.

Als DRK-Einsatzkraft in mehrtägigem überörtlichen Einsatz
03. November 2021 / 19.00 h -20.30 h
Referent: Tobias Pieper

Mehrtägige überörtliche Einsätze unterscheiden sich naturgemäß stark von einem klassischen eintägigen oder sogar stundenweisen Kurzeinsatz wie z.B. mit der HVV oder Vergleichbarem. Der Vortrag beschäftigt sich mit den besonderen Bedingungen, unter denen diese längerfristig angelegten Einsätze ablaufen. Was ist zu beachten bei der Vorbereitung, was sind relevante Aspekte während des Einsatzes und wie bereiten wir einen solchen nach? Hilfreiche Tipps und Anregungen durch eine äußerts erfahrenen und qualifizierten Kollegen, die andere Einblick in das Einsatzgeschehen geben.

 

Online-Angebote im Juli 2021

Digitale RotKreuzler:in
Do. 01.07.2021
18.30 - 20.00 (Achtung: andere Uhrzeit)
Referent:innen: Melina Krienke/Benni Obenaus

Lerne etwas über Fake News, darüber, wie Medien rechtlich richtig eingesetzt werden können (und müssen!) und wie man sich als RotKreuzler:in auf Grundlageunserer Grundsätze digital bewegt. Eben genau so, dass Du Dich selbst und Deine Ortsgruppe mit einem guten Gefühl in der digitalen Welt vertreten und präsentieren kannst.

Social Media im DRK
Do. 08.07.2021
19:00 – 20:30 h
Referent: Christoph Dennenmoser

Warum sollten wir Social Media einsetzen? Und wenn wir es tun, wie können wir es
dann auch richtig machen? Hat, wer Facebook nicht kennt, etwa sein Leben
verpennt? Die Fortbildung soll einen Durchblick im Wirrwarr der (social media)
Möglichkeiten ermöglichen und klären, welches Medium zu wem – und welchen
Inhalten – passt. Besonders relevant: Hilfe der Shitstorm! Wie wir clever mit Kritik
und Trollen umgehen können.

Einweisung Infektionsschutzgesetz
Mi., 14.07.2021
19:00 – 20:30 Uhr
Referent: Sascha Koffer

Jährliche Einweisung in das Infektionsschutzgesetz nach §§ 42 + 43. Eine
Bescheinigung über die Teilnahme wird ausgestellt.

Gestaltung einer Online-Veranstaltung (Digitaler Dienstabend)
Do., 22.07.2021
19.00 – 20.30 h
Referent: Benni Obenaus

"Wenn es in Präsenz doch nicht geht!", sind Online-Veranstaltungen eine gute
Alternative.
Die Ungewissheit, ob manche Präsenz-Veranstaltungen durchführbar sind, bleibt
weiterhin, auch wenn die Zahlen optimistisch stimmen. So bleiben online
durchgeführte Veranstaltungen eine mögliche Alternative oder können als Ergänzung
auch zukünftig genutzt werden. Doch wie kann ein Dienstabend, eine Sitzung oder
eine Gruppenstunde digital durchgeführt werden? Die Fortbildung informiert über
passende Tools und verschiedene, interaktive Methoden zur Gestaltung.

 

Termine für Mai und Juni:

Compliance im Roten Kreuz: Regeln, Vorschriften,
Gesetze
20. Mai 2021 – 19.00 h - 20.30
Referent: Timon Schlemelch

Compliance ist Teil der guten Unternehmensführung, der so Genannten „Corporate Governance“. Dabei ist die Compliance in gleicher Weise wie etwa das Risiko- oder Qualitätsmanagement eine Querschnittsaufgabe des Managements. Es ist keine
neue oder gar zusätzliche Aufgabe, denn das Einhalten von Vorschriften und Verpflichtungen ist für alle Mitarbeitenden des Roten Kreuzes schon immer eine Hauptaufgabe. Für Leitungskräfte im Roten Kreuz stellen die vielen Regelungen, die auch wir als Organisation haben, allerdings oft eine große Herausforderung dar.

 

Psycho-soziale Notfallversorgung: Resilienz in der Krise
02. Juni 2021 – 19.00 h - 20.30 h
Referent: Pascal Koffer

R wie Regeneration, E wie Ehrenamt, S wie Sinn, I wie Ideen, L wie L Lernen, I wie Interessen, E wie Eltern, N wie Natur, Z wie Zusammenhalt – RESILIENZ – So kommen wir gesund auch durch stürmische Zeiten. Gedanken und Ideen zum Mitmachen.

 

Betreuungsdienst: Aufgabenfeld mit vielen Schnittstellen
24. Juni 2021 -19.00 h- 20.30 h
Referent: Sascha Koffer

Der Betreuungsdienst des Roten Kreuzes hat viele Bezüge in die unterschiedlichsten Aufgaben der Arbeit. Er liegt auf der Schnittstelle z.B. zu den Blutspendeaktionen, der psycho-sozialen Notfallversorgung, der Arbeit der Kreisauskunftsbüros und weiteren mehr. Der betreuungsdienstlichen Versorgung kommt auch in Zukunft eine immer größere Rolle zu. Wir beschäftigen uns mit der „Querschnittsaufgabe Betreuungsdienst“ und ihren Facetten.

DRK-Einführungsseminare

Ausführliche Informationen finden Sie in der Rubrik: Verbandsentwicklung / Öffentlichkeitsarbeit